Biografie von Marshall B. Rosenberg


Um das Kommunikationsmodell der GfK zu verstehen, ist es entscheidend, dessen Entstehungshintergrund zu betrachten.

Marshall B. Rosenberg wurde 1934 in Ohio geboren. 1943 zog er mit seiner Familie nach Detroit in ein Wohnviertel, dass mitten im Zentrum massiver Gewalt eines Rassenkrieges lag. Wegen seiner jüdischen Religionszugehörigkeit wurde er häufig verprügelt und erfuhr durch diese Umstände schon als 9jähriger ein großes Ausmaß an Hass, Diskriminierung und Gewalt. Seine Vater war ein Transportarbeiter, den Marshall wegen seiner Gefühlskälte "stone face" nannte, seine Mutter ermutigte ihn, Konflikte mit Schlägen zu lösen.

Gleichzeitig gab es aber auch innerhalb der Familie Rosenberg  viel Mitgefühl und selbstlose Hingabe für kranke oder mittellose Familienangehörige sowie für Nachbarn und Fremde.

Diese beiden gegenteiligen Erfahrungen bewogen Marshall B. Rosenberg sich zwei grundlegende Fragen zu stellen:

 

Warum bejahen Menschen Gewalt?

Wie bleiben Menschen auch unter schlimmsten Erfahrungen einfühlsam?

 

Er suchte nach Lösungen in seinem Psychologiestudium und promovierte 1966 als klinischer Psychologe an der Universität in Wisconsin. 1966 wurde er zum offiziellen Prüfer in klinischer Psychologie anerkannt. Ende der 60er Jahre änderte sich seine berufliche Laufbahn. Während er zunächst als wohlhabender Psychotherapeut arbeitete, entschied er sich nun dafür, dieses komfortable Leben aufzugeben. Stattdessen konzentrierte er sich in den darauffolgenden Jahren auf das Geben von Kommunikationstrainings und Mediation in jeglichen sozialen Brennpunkten. 1984 gründete Rosenberg das Center for Nonviolent Communication , um seine Ideen und Ansätze jedem zugänglich zu machen. Bis 2011 arbeitete er weltweit in Krisen- und Kriegsgebieten wie Ruanda, Israel, Palästina, Sri Lanka und vielen anderen Ländern.

Am 07. Februar 2015 starb Marshall B. Rosenberg in Albuquerque (New Mexiko, USA).

 

Quellen:

Rogers, C.R. (1993) Die klientenzentrierte Gesprächspsychotherapie

Rosenberg, M. B. (2012) Gewaltfreie Kommunikation - Eine Sprache des Lebens

Weckert, A. (2014) Marshall B. Rosenberg:  Bausteine einer Biografie. Kommunikation & Seminar



Kontakt

E-Mail:

info@alles-ist-loesbar.de

Mobil: 0173-4529415

Elke Rexforth-Krause

Bachstraße 2-4

46514 Schermbeck